Allgemeines | 15. Okt 2019

Steuerbegünstigte Veranlagung

Der Gesetzgeber gewährt Angehörigen Freier Berufe und KMUs einen steuerlichen Investitionsanreiz in Form des Investitionsbedingten Gewinnfreibetrags.

Damit Sie diese Vorteile nutzen können, müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein:

  • Gewinne aus betrieblichen Einkunftsarten
  • Die Gewinnermittlung erfolgt mittels Einnahmen-Ausgaben-Rechnung oder Bilanzierung
  • Behaltedauer der Investition von mindestens 4 Jahren im Betriebsvermögen

Der Gewinnfreibetrag gliedert sich in zwei Teile:

  1. Der Grundfreibetrag beträgt 13 % bis zu einem Gewinn in der Höhe von EUR 30.000
  2. Übersteigt der Gewinn den Betrag von 30.000 Euro kann der gestaffelte Investitionsbedingte Gewinnfreibetrag geltend gemacht werden. Wie der Name schon verrät, ist die Anschaffung von begünstigten abnutzbaren Wirtschaftsgütern oder bestimmten Wertpapieren nachzuweisen.

Die Berater des PB Lichtenberg informieren Sie gerne näher über die Möglichkeiten der Steueroptimierung Ihrer Gewinne im persönlichen Beratungsgespräch!

Autor/en: Evelyn Dall