Private Banking Lichtenberg

Das Börsenjahr 2017 und ein vorsichtiger Ausblick

1. Dezember 2017

Die internationalen Aktienmärkte präsentierten sich im zu Ende gehenden Jahr in überwiegend freundlicher Verfassung. Zahlreiche Börsenindizes konnten im vierten Quartal zu neuen historischen Höchstständen steigen und ihre Niveaus seit der letzten Finanzkrise vervielfachen. Der schon kräftige Börsenaufschwung im ersten Halbjahr fand auch im zweiten Halbjahr eine erfreuliche Fortsetzung.
Trotz mancher politischer Ereignisse und Krisen (Wahlen in Frankreich und Deutschland, Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien, Nordkorea,…), immer wieder aufkeimender Zinsängste und der Frage nach der Bewertung der Aktienmärkte ließ sich der internationale Höhenflug an den Börsen heuer nicht nachhaltig aufhalten. Der Dax konnte am 03. November sogar erstmals die 13.500-Punkte-Marke überspringen. Vieles spricht dafür, dass die Hausse auch im kommenden Jahr fortgesetzt wird – die extrem hohe Liquidität, überteuerte Immobilienmärkte und nahezu abgeschaffte Zinsen könnten die Rallye an den Börsen sogar noch beschleunigen. Experten der Deutschen Bank prognostizieren, dass der deutsche Leitindex Dax Ende nächsten Jahres bei rund 14.100 Punkten stehen dürfte. Bekanntlich ist die Börse aber keine Einbahnstraße, der Bullenmarkt dauert jetzt schon bald 8 Jahre an. Sollten die Zentralbanken die Geldpolitik schneller straffen, als es der Markt erwartet, könnten auch Korrekturen eintreten.

Kategorien: